Île de Ré

Die nächsten beiden Tage wollen wir die Île de Ré erkunden. Die Ferieninsel zeichnet sich durch eine bunte Mischung aus Fischerei, Austernzucht, Salzgewinnung, Weinbau und Tourismus aus. Das ist spannend genug für uns, die knappen 70 Kilometer bis dorthin mit eine gutem Maß an Neugier auf uns zu nehmen. Aufbruch in Port des Barques Am […]

Fontaine Royale de Lupin - Port des Barques

Rund um Port des Barques

Wir bleiben heute in Port des Barques und unternehmen eine kleine Radtour rund um den Ort. Dabei erfahren wir manches über die Cabanes à carrelet am Steilufer der Südküste, kommen am Austernpark bei Saint Froult vorbei und besuchen die Fontaine Royale de Lupin am Ufer der Charente. Wir starten mit den Rädern am Wohnmobilstellplatz von

Meeresfrüchte

Nach Royan und durch die Saintonge

Wir verlassen heute Montalivet und fahren Richtung Norden. Wir überqueren die Gironde mit der Fähre von Verdon-sur-Mer nach Royan. Dann geht es durch die westliche Saintonge nach Port-des Barques. Am 18. September verlassen wir den Plage-Vensag. Der Abschied fällt uns nicht schwer. Es ist deutlich kühler geworden und der Himmel scheint sich von Norden her

Plage Vensag

Plage-Vensag und Montalivet

Wir verbringen zwei Tage am wunderbaren Plage-Vensag. Montalivet wird unser Ankerpunkt für die Abende und wir bekommen Besuch aus Deutschland. Als wir am 16.19.2021 gegen 08:00 Uhr die Vorhänge zurückziehen, sind wir gespannt auf das Wetter. Als wir gestern Abend hier ankamen, rasten vor dem Halbmond dichte Wolken dahin. Das Meer brauste auf den Strand,

Lac du Laouzas – Moissac – Montalivet

Heute geht es aus dem Hohen Languedoc hinüber an die Atlantikküste bei Montalivet. Nicht aber die Fahrt dorthin wird der Höhepunkt des Tages. Das wird vielmehr unser Besuch der Abtei Saint-Pierre von Moissac. Sie ist ein Höhepunkt der romanischen Architektur, stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist weitgehend erhalten. Fahrt bis Albi Am 15. September

Narbonne und weiter an den Lac Laouzas

Abschied vom Mittelmeer Am 13. September nehmen wir Abschied vom Mittelmeer. Frühstück, dem Meer Tschüss sagen und das Wohnmobil ver- und entsorgen. Dann brechen wir am Aire de Camping-Car Ètang de Thau auf. Es geht über Agde zunächst in Richtung Bèziers, wo wir auf die Autobahn 9 wechseln. Schon 32 Kilometer weiter, an der Ausfahrt

Le Toc

Die nächsten zwei Tag verbringen wir auf Le Toc, der langen Sandbank, die die Städte Séte und Agde miteinander verbindet. 11. und 12. September 2021 Fahrt nach Sète – 11. September 2021 Am 11. September verlassen Saintes Maries de la Mer. Als wir am Stellplatz eine letzte Runde zum Platz mit der Entsorgungsstation drehen fällt

Saintes-Maries-de-la-Mer

Den Tag verbringen wir in den Weiten an der Küste der Camargue und in Saintes-Maries-de-la-Mer. Die rosa Flamingos und die Schwarze Sara beeindrucken uns heute besonders. In der Nacht ist Regen über Saintes-Maries-de-la-Mer aufgezogen, der sich bis in die Morgenstunden hinzieht. Das gibt uns die Gelegenheit lange auszuschlafen und ausgiebig zu frühstücken. Um 11:00 Uhr

Gourdon – Grasse, Parfumerie Fragonard – Saint-Maries-de-la-Mer

Heute fahren wir von Gourdon in Richtung Camargue. Unser Ziel dort ist das schöne Städtchen Saint-Maries-de-la-Mer. Bevor wir die lange Strecke in Angriff nehmen, besuchen wir in Grasse die Parfumerie Fragonard. Heute Morgen liegt ein Wolkenschleier über der Cote Azure. Leichter Dunst erfüllt die Luft. Die Fernsicht ist ein wenig getrübt. Die herausragende Lage von

Cime de la Bonette

Route des Grandes Alpes – Barcelonnette – Gourdon

8. September 2021 – Le Lauzet-Ubaye – Cime da la Bonette – Nizza- Gourdon Bis Barcellonette Als wir am Morgen den Blick von Stellplatz in Lauzet-Ubaye nach Osten richten ist die Sonne gerade über die steilen Berghänge aufgestiegen. Geradezu liegt die Westseite des Grande Séolande noch im Schatten und Morgendunst. Hier auf dem Stellplatz hat

Route des Grandes Alpes – Bessans bis Barcelonnette

Start in Bessans Es ist kühl heute Morgen auf dem Wohnmobilstellplatz am „Stade International De Biathlon De Haute Maurienne Vanoise“ in Bessans. Gerade einmal vier Grad Celsius zeigt unser Bordthermometer. Noch steht die gerade aufgegangene Sonne hinter dem Hauptkamm der Alpen. Und noch wirft der Albaron seinen Schatten auf Bessans an der L’Arc. Ein wenig

Col de l'Iséran - Route des Grandes Alpes

Route des Grandes Alpes – Le Reposoir bis Bessans

6. September 2021 -Le Reposoir bis Bessans – Route des Grandes Alpes Als wir uns am 06.09.2021 gegen 08:30 Uhr dem neuen Tag entgegenblicken, liegt Le Reposoir noch im kühlen Schatten der Chaîne du Reposoir. Die Bergkette auf der östlichen Seite des Ortes reicht steil bis auf 2.100 Meter hinauf. Noch versperrt sie der Sonne

Route des Grandes Alpes – Thonon bis Le Reposoir

Über die ersten Pässe bis Cluses – Route des Grandes Alpes Wir starten unsere Reise entlang der Route des Grandes Alpes am 5. September 2021 am Plage Champ de l’Eau in Corzent am Lac Léman (Genfer See). Das schöne Wetter, welches uns gestern Abend einen großartigen Sonnenuntergang über dem See bescherte, hat sich gehalten. Daher

An den Genfer See – Gotha -Lich – Thonon les Bains

3. und 4. September 2021 Epilog Als wir am 4. September 2021 gegen 08:00 in Lich aufbrechen blicken wir auf einen stressigen Vortag zurück. Gestern waren wir bis in die Mittagsstunden noch in unseren Büros der Erfurter Kultur und dem Thüringer Tourismus verpflichtet. Nachdem wir fast ein Jahr ohne größeren Urlaub durchgearbeitet und weitere Coronawellen

Bodensee – Hegau – Donaueschingen

Bevor wir den Bodensee wieder verlassen, nutzen wir wunderbaren Vormittag für eine kleine Radtour. Von Bodman aus soll es um die nordwestliche Bucht des Bodensee, dem Überlinger Sees bis nach Überlingen gehen. So brechen wir bei strahlendem Spätsommerwetter am Wohnmobilstellpatz Bodman auf. Mit dem Rad nach Überlingen Gleich hinter den letzten Häuser von Bodman erstreckt

Beuron – Konstanz – Mainau – Bodman

Von Beuron an den Bodensee Am frühen Morgen des 31. August 2020 wabert eine tiefhängende Nebelwolke über der Donau bei Beuron. Wir hoffen das dies in dieser Gegend ein gutes Omen für schönes Wetter ist. Dann hätten wir gute Chancen dem übellaunigen Wettergott oben auf der Schwäbischen Alp nun endgültig zu entkommen. Heute soll es

Riedlingen – Zwiefalten – Beuron

Zwiefalten und Beuron, zwei berühmte Benediktinerklöster stehen heute auf unserem Reiseplan. Vorher unternehmen wir einen kleinen Bummel durch die Altstadt von Riedlingen. Unterwegs geht es nochmals kurz hinauf auf die Schwäbische Alb und wir lernen das obere Donautal kennen. Riedlingen Morgens in Riedligen ist das Wetter ein wenig besser geworden. Zwar hängt noch immer ein

Über die Schwäbische Alb von Murrhardt nach Riedlingen

Murrhardt bis Lorsch Nach einer ruhigen Nacht verlassen wir den Wohnmobilstellplatz in Murrhardt. Es soll heute über die Schwäbische Alb bis an die Donau gehen. Zunächst ist aber von Murrhardt aus das Vorland der östlichen Schwäbischen Alb zu überwinden. So folgen wir von Murrhardt aus der Murr Richtung Osten für einige Kilometer. Dann geht es

Oettingen, Tiefer Stollen und Murrhardt

Wir verbringen einen Tag in Oettingen. Dann geht es hinauf auf die Schwäbischen Alb. Der ersten Stopp führt uns unter Tage in das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ in Wasseralfingen. Von dort aus folgen wir Kocher und Murr bis nach Murrhardt Oettingen Die Wörnitz ist so etwas wie der Amazonas des Nördlinger Rieß. Sie entspringt oben auf

Ur-Donau, das Rieß und Nördlingen

Entlang dem Tal der Urdonau geht es in Richtung Donau. Dann biegen wir nach Norden in das Nördlinger Reiß ab und besuchen die alte Reichsstadt Nördlingen. Die Tagesetappe beenden wir in Oettingen am Ufer der Wörnitz. Aufbruch Unser Ziel soll heute das Nördlinger Reiß sein, Eine ganz einmalige Natur- und Kulturlandschaft. Die Hauptstadt des Reiß,

Altmühltalradweg von Pappenheim nach Eichstätt.

Heute erkunden wir den Altmühltalradweg. Von Pappenheim geht es über Solnhofen und Breitenfurt nach Eichstätt. Ein fantastischer Spätsommermorgen begrüßt uns am 26. August 2020 auf unserem Stellplatz in Pappenheim. Beste Voraussetzung, um die schon gestern Abend gedanklich geplante Tour entlang des Altmühtalradwegs nach Pappenheim in Angriff in Angriff zu nehmen. Aufbruch in Pappenheim – Altmühtaladweg

Mainschleife Volkach

Heute unternehmen wir eine Radtour an der Mainschleife zwischen Dettelbach und Volkach. An der Strecke liegen neben Volkach auch Escherndorf mit seinen steilen Weinlagen und gegenüber auf der anderen Mainseite der Kreuzberg mit den pittoresken Weinorten Nordheim uns Sommerach. Radtour an der Mainschleife Nach zwei Tagen, die wir trotz aller schönen Erlebnisse zu großen Teilen

Freilandmuseum Fladungen und weiter an den Main

Das sensationelle Fränkische Freilandmuseum Fladungen und Dettelbach an der Mainschleife bei Volkach begeistern und an unserem zweiten Reisetag. Start auf der Hohen Geba Heute Morgen ziehen noch immer dichte Wolkenfetzen über die Hohe Geba. Nur hin und wieder reißen die Wolken auf und gönnen uns einen kurzen Blick auf den blauen Himmel. Genauso wie in

Aufbruch und Hohe Geba

Die Hohe Geba ist das erste Ziel unserer Sommerreise 2019. Von Bad Langensalza aus haben wir es über Eisenach und das Werratal nicht weit bis dorthin. Besonders interessiert uns der Himmelschauplatz dort oben. Aber die Hohe Geba hat noch mehr zu bieten. Eine andere Reise Das Jahr 2020 wird uns wegen Corona und Covid 19

Genfer See – Rheinfall Schaffhausen – Heimfahrt

In Pont-en-Royans starten wir unsere Heimreise. Wir werden drei Tage nach Thüringen unterwegs sein. Es geht quer durch das Vercors hinüber nach Grenoble. Dort schwenken wir nach Norden und beginnen eine scheinbar nicht enden wollende Odyssee bis an den Genfer See. Am nächsten Tag durchqueren wir die erstaunlich flache westliche Schweiz und legen eine Stopp

Weiter ins Vercors und nach Pont-en-Royans

Es geht weiter durch den Südosten Frankreichs. Von der Provence hoch in der Vercors und weiter bis Pont-en-Royans. Aufbruch Le Lauzet Ubaye Nach dem netten Abend gestern im Relais du Lac in Le Lauzet Ubaye schlafen wir heute aus und gönnen uns ein ausgiebiges Frühstück im Wohnmobil mit Blick auf den kleinen Bergsee gleich beim

Villars-Colmars – Col d’Allos – Le Lauzet Ubaye

Das malerische und wehrhafte Villars-Colmars der fahrtechnisch kitzlige Col d’Allos und das kleine Alpendorf Le Lauzet Ubaye bestimmen den heutigen Tag. Aufbruch in Castellane Heute am 23. September 2019 ist das schöne Wetter in die Provence zurückgekehrt und wir müssen uns so langsam auf den Heimweg machen. Ca. 1.300 Kilometer liegt in den noch verbleibenden

Georges du Verdon und Castellane

Heute erkunden wir die Georges du Verdon. Dort wo der Verdon einen einzigartigen Canyon tief in das Karstgebirge geschnitten hat. Den Nachmittag und die Nacht verbringen wir im malerischen Castellane. Teurer Abschied vom Campingplatz La Source Heute Morgen genießen wir alle sanitären Annehmlichkeiten, die der Campingplatz La Source in Les-Selles-sur-Verdon am Lac Sainte-Croix zu bieten

Ein Morgen in der Camargue, ein Abend am Lac de Sainte-Croix

In der Camargue Heute Morgen hat sich der Wetterwechsel komplett durchgesetzt. Der Himmel ist mit grauen Wolken verhangen, die Temperatur ist gegenüber gestern um satte 10 °C gefallen. Ein erster Hauch des Herbstes liegt über der Camargue. Wir wollen den Vormittag nutzen, um diese einmalige Küstenlandschaft näher zu entdecken. Steffi schwing sich gegen 08:00 Uhr

Nach oben scrollen