Lofoten

Tind und Å Es ist kühl auf den Lofoten. Wir brechen noch vor 9:00 Uhr am Campingplatz von Moskenes auf . Zunächst geht es an die Südwestspitze der Inselkette. Das Stockfischmuseeum in Tind steht verschlossen und um diese Tageszeit noch ein wenig verschlafen am Hafen von Tind. Ein zwei Fotos und wir machen uns auf den […]

Sørfjorden – Bodø – Lofoten

Kilboghavn – Jetvik Die Außentemperatur macht heute Morgen dem Namen dieses Campinglatzes alle Ehre – Polar Camping eben. Die Schlafsäcke und das Zelt  sind schnell eingeräumt und los geht es zum Fähranleger Kilboghavn. Über Bodø  wollen wir heute bis auf die Lofoten. Ein Café to go verschönert Steffi die Wartezeit am Fähranleger in Kilboghavn. Die

Küstenstraße 17 Troghatten – Sørfjorden

Troghatten Camping bis Tjøtta Es war eine kalte Nacht im Zelt und der strahlende Sonnenschein des Vortages hat uns heute morgen verlassen. Wir machen uns auf den Weg nach Brønnøysund und weiter  an den Fähranleger von Andalvågen. Von hier aus soll uns die zweite Fähre auf dem Weg der Küstenstraße 17 Andalvågen bringen. Die nur

Trondheimfjord – Torghatten

Von Koa Camping nach Namsos Wir brechen um 8:30 Uhr vom Platz Koa Camping auf. Der Plan: immer der E6 nach Norden folgen. Dann können wir in 2 Tagen auf den Lofoten sein. Also los geht’s. Noch ein kurzer Stop im Steinkjer im Supermarkt und dann weiter. Als wir kurze Zeit später an dem  Abzweig der Küstenstraße

Sjoa – Trondheimfjord

Start in Sjoa Camping bis nach Otta Wir haben unseren ersten kompletten Tag  in Norwegen vor uns – und wir haben uns nun entschlossen: Dieses Jahr soll es auf die Lofoten und Vesteralen gehen.  Heute starten wir hierfür die erste Etappe von Sjoa bis zum Trondheimfjord. Aufbruch nach einem leckerem Frühstück am Campingplatz in Sjoa direkt

Frederikshaven – Sjoa

Von Hebedo Strand Camping nach Sjoa Camping Früh aufgestanden, aber nicht früh genug. Um 9.00 Uhr geht die Fähre von Frederikshaven nach Oslo . 30 Minuten davor ist der späteste CheckIn möglich. Eigentlich sind es nur 10 Minuten Fahrzeit bis zum Fährhafen. Also brechen wir gegen 8.00 Uhr auf. In den letzten Jahren konnten wir

Erfurt – Flensburg – Sæby

Von Erfurt nach Sæby In aller Frühe ging es in Erfurt los. Wir wollen spätestens um 7.00 Uhr den Elbtunnel in Hamburg passieren um dem Verkehrsstau auf der A7 vor dem Elbtunnel und nördlich von Hamburg zu entgehen. Schließlich ist Samstag und damit Anreisetag in die zahllosen Ferienhaussiedlungen auf Jütland. Den weitaus längsten Teil der Strecke werden wir

Umgebindehaus

Spreeradweg 2015

Auf an die Spree – erster Tag 30. April 2015. Es steht ein verlängertes Wochenende bevor. Der Plan: Spreeradweg von der Quelle bis in den Spreewald. Wir nehmen gegen Mittag ab Erfurt den InterCity über Leipzig nach Dresden. Ein Regionalexpress bringt uns weiter bis nach Neugersdorf. Von dort geht es über einen Feldweg in den

Nach oben scrollen