Yttervik – Frosta

Von Yttervik Camping nach Haugfjæra Camping

Heute gibt es nicht viel zu berichten. Nach unserem Aufbruch in Yttervik Camping machen wir  Kilometer Richtung Süden, 438 km genau.

Zugvogel Campingplatztipp

Dafür verlassen wir Yttervik gegen 09:00 Uhr und schlagen unser Zelt gegen 20:00 Uhr auf dem Campingplatz in Haugfæra im äußersten Winkel der Halbinsel Frosta im Trondheimfjord auf. Wie legen nur wenige Stopps ein, die Ihr der Fotogalerie entnehmen könnt. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Noch ein Wort zu dem, was mit einem PKW in Norwegen möglich ist. Trend Euch komplett von dem was Ihr in Deutschland gewöhnt seit. Autobahnen gibt es nur um Süden den Landes und vereinzelt rund um größere Städte wie Stavanger, Bergen oder Trondheim. Ansonsten seit Ihr auf zweispurigen Straßen unterwegs, die meist eine sehr gute Qualität haben. Auf diesen Straßen werden Euch aber unzählige Geschwindigkeitsbegrenzungen, meist 60 km/h, Tunnel, Brücken, Ortsdurchfahrten und Serpentinen aufhalten. Rechnet im Regelfall nicht mit mehr als 60 bis 70 km/h für das Tagesmittel. Auf Strecken mit vielen Fähren reduziert sich der Tagesschnitt nochmal deutlich. Ein komplettes „Entschleunigungsprogramm“ eben. 

Wir benötigten für die unten stehende Strecke inklusive ca. 1:30 Stunden Pause ungefähr 9:30 Stunden. So kommen wir gegen 18:30 Uhr am Campingplatz Hauganfjæra Camping an.
Zugvogel Campingplatztipp

Tagesstrecke Yttervik - Frosta
Tagesstrecke Yttervik – Frosta
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.